Güterwege trifft Gerald Koller

Warum es das Risiko braucht, in den Brunnen zu springen!

Gerald Koller - seines Zeichens - Geschichtenerzähler, Gastgeber und Wegbegleiter im Wandel erkundet seit 35 Jahren mit Menschen und Organisationen Wege zur sozialen Gesundgeit: mit Weltoffenheit und Respekt, Risikobalance und Enwicklungsmut. Wie kann in einer krisengeschüttelten Zeit, eine Kultur des Miteinanders gelingen? Dazu braucht es "Bilder", die uns nähren und tragen. Vor allem aber einen mutigen Sprung in den Brunnen. Gerald Koller nimmt uns in der Geschichte von Frau Holle mit auf die Reise des Wandels.
Hier zum Nachhören
cba.fro.at/445513


Geändert am 10.03.2020 20:02

Weitere Beiträge