GüterWeGe als Krisengewinner?

Sprunghafter Anstieg seit CoVid19-Shut-down!

Der Verein GüterWeGe (=Güter Werte Gemeinschaft) kann seit der CoVid19-Krise einen sprunghaften Anstieg an Beliebtheit verzeichnen; die Zahl der Mitglieder steigt stetig an; das wöchentliche Einkaufsvolumen hat sich mehr als verdoppelt. Somit kann man durchaus behaupten: ein Krisengewinner! Und das ist gut so!

Das Volumen ist derart angestiegen, dass der Verein in seinem Abhollager nun einen dritten großen Kühlschrank aufstellen musste – freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Vorchdorfer Brauerei Eggenberg

GüterWeGe ist die erste Food Coop im Kremstal, die zum Vereinszweck die Beschaffung von biologischen, regionalen und nachhaltig produzierten Produkten hat. Seit mittlerweile 5 ½ Jahren darf sich der Verein über laufend steigende Mitgliederzahlen erfreuen; durch den gemeinsamen Lebensmittel-Einkauf werden einerseits LandwirtInnen bei der Direktvermarktung unterstützt und andererseits die Ernährungssouveränität jedes Einzelnen gefördert. Die bestellten Lebensmittel werden von den Produzenten direkt ins Abhollager soweit als möglich verpackungsfrei angeliefert; abgeholt werden können sie jeden Freitag – unter strengster Einhaltung der Corona-Bestimmungen – zwischen 16:00 – 18:00 Uhr; eventuell benötigte Tragetaschen, Sackerl etc. nimmt sich jedes Mitglied zum Abholen selber mit.

Der Einkauf funktioniert über ein Online-Bestellsystem, wo die Mitglieder genau die Lebensmittel auswählen, die benötigt werden.

So haben die Güterwege seit ihrem bestehen noch kein Lebensmittel weggeworfen!!
Und produzieren dazu so gut wie keinen Abfall!

Die Mitglieder überweisen selbstverantwortlich ein Einkaufsguthaben auf ihr Mitgliedskonto, von dem jeweils die Einkäufe abgebucht werden. Die Verrechnung erfolgt somit völlig kontakt- und bargeldlos.

Bei Interesse ein mail an info@gueterwege.at

Bild: Manfred Ziegelböck, Brauerei Eggenberg mit Maria Pamminger, Butterlieferantin
 


Geändert am 21.04.2020 11:59

Weitere Beiträge